Dienstag, 15. Januar 2013

Imitzberg

Kleiner Gipfel mit großer Aussicht
Von Oberweng gehe ich mit den Schneeschuhen zuerst am Waldweg und dann auf der Forststraße hinauf zur Pramfelder Reith. Kurz vor den Hütten biege ich nach links auf eine Forststraße ab und folge einer halb verwehten Spur bis zum Ende der Straße. Nach einem anstrengenden Tiefschneeaufstieg Richtung Gifpel komme ich zu einer weiteren Forststraße. Dort gibt es auch wieder eine Schispur, die aber vom Winde verweht bald endet. Der weitere Aufstieg ist nicht steil, aber durch den Tiefschnee doch recht anstrengend. Im Gipfelbereich werde ich durch eine traumhaft schöne Winterlandschaft für die Aufstiegsmühen belohnt. Auch der zeitweise recht starke Wind hat sich gelegt und ich kann die schöne Rundsicht auf die umliegenden Berge voll genießen. Beim Abstieg gehe ich direkt über die Tiefschneehänge hinunter zur unteren Forststraße und folge meiner Anstiegsspur zu den beiden Hütten der Pramfelder Reith. Dort verbringe ich auf einem windgeschützen und sonnigen Platz vor der Hütte eine fast einstündige Kaffeepause. Dann folge ich für den Abstieg meiner inzwischen wieder teilweise verwehten Aufstiegsspur zurück zum Auto.

Bereits beim Start schöne Ausblicke
 
 
Blick zur Prielgruppe

Nur ein kurzes Stück steiler Direktanstieg

Die Wolken über dem Phyrgasgipfeln halten sich

Austieg durch traumhaft schöne Winterlandschaft

Die schwarzen Wolken bleiben bei den Haller Mauern hängen

Im flachen Gipelbereich (1298m) öffnet sich auch der Blick nach Osten.

Blick ins Garstnertel nach Windischgarsten

Unberührte Winterlandschaft

Wieder am Abstiegsweg

Pramfelder Reith

Sonniger Rastplatz vor der Hütte

Wieder zurück beim Startpunkt in Oberweng
GPS-Track meiner Schneeschuhwanderung auf der Kompass Karte

Weitere Foto`s zur Tour findest du hier




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen