Sonntag, 30. Januar 2011

Grünstein - Kühroint Alm - Berchtesgadener Alpen

Grünstein - Kleiner aber feiner Aussichtsberg

Ich starte beim Parkplatz Hammerstiel. Der Waldaufstieg ist gut gespurt, die Schneeschuhe bleiben am Rucksack. Bald erreiche ich die Grünstein Hütte und kurz darauf den Gipfel. Der Ausblick zum Watzmann ist grandios. Mit Untersberg, Göllstock und den Blick zum Hagengebirge hat der Grünstein noch einiges mehr an Aussicht zu bieten. Nach ausgiebiger Fotopause steige ich wieder zur Grünstein Hütte ab. Weiter geht es am bewaldeten Kammweg, zuletzt auf einer geräumten Fosrtstraße zur Kühroint Alm mit der Kühroint Gedenk-Kapelle. Längere Pause bei einem gemütlichen und sonnigen Rastplatz vor einer Hütte. Beim Abstieg gehe ich zuerst ein Stück am Anstiegsweg zurück, um dann über den Schapbachriedel  (jetzt erstmals bei dieser Tour mit Schneeschehen) wieder ins Tal abzusteigen. Sehr schöne, landschaftlich herausragende Wintertour.

Blick zum Watzmann bei der Anreise

Am Grünstein Gipfel


Die Kühroint Kapelle

Abstieg über den Schapbachriedel

Sonntag, 16. Januar 2011

Traunstein

Über den Naturfreundesteig
Der Traunstein ist eigentlich kein Winterberg. Normann und ich nutzen heute die frühlingshaften Bedingungen für einen Aufstieg über den schneefreien Naturfreundesteig. Traumhaft schöne Ausblicke beim Aufstieg. Am Plateau liegt Schnee, man sinkt aber kaum ein, der Aufstieg von der Naturfreundehütte zum Gipfelkreuz ist daher kein Problem. Am Gipfel bläst kalter Wind und wir verlegen die Gipfelrast etwas weiter hinunter. Aus dem geplanten Abstieg über den Hernler Steig wird dann nichts. Im Einstieg liegt Schnee und es sind auch keine Begehungsspuren zu sehen. Wir wählen daher auch für den Abstieg wieder den Naturfreundesteig. Anstrengende aber schöne Winterbesteigung des Traunstein bei gar nicht winterlichen Verhältnissen. Ein Muskelkater wird aber nicht ausbleiben.
Herrliche Ausblicke beim Aufstieg

Rückblick zum Felsentor

Das riesige Gipfelkreuz am Traunstein

Kurze Rast in der "Aussichtsloge" beim Abstieg

zum Fotobericht







Samstag, 15. Januar 2011

Kleiner Schönberg

Eigentlich wollte ich nur bis zur Brücke über den Lainaubach wandern, um die Verhältnisse am Naturfreundesteig für die nächsten Tag geplante Traunsteintour zu erkunden. Bei der Brücke entschließe ich mich kurzfristig bis zum Kleinen Schönberg aufzusteigen. Der Naturfreundesteig ist vom kleinen Gipfel zur Gänze einsehbar. Der Steig ist völlig schneefrei, einem Aufstieg steht morgen also nichts im weg.  Beim Gipfelkreuz am Kleinen Schönberg ist das "Besteck" unserer Gipfelgrillerei vor 5 Wochen immer noch am selben Platz. (siehe Bericht in diesem Blog). Nach dem Abstieg über die Lainaustiege versperrt mir der Lainaubach, der in einem Wasserfall in den See stürzt, den Rückweg. Ein kühlendes Fussbad bleibt mir bei der Überquerung nicht erspart.


Gipfelkreuz am Kleinen Schönberg

Der Lainaubach versperrt mir den Weg

Schöne Lichtstimmung beim Rückweg am Miesweg

Mittwoch, 5. Januar 2011

Thorhöhe - Windkogel - Wieslerhorn

Schneeschuhrunde auf der Postalm
Ich starte vom Parkplatz 3 auf der Postalm über den recht flachen Anstiegshang auf die Thorhöhe (1532m). Der Himmel ist beinahe wolkenlos, nur über dem Rettenkogel und dem Bergwerkskogel hängt noch eine Wolkanbank. Weiter geht es mit leichtem Ab- und Anstieg auf den Windkogel (1547m). Dort gibt es seit 2009 ebenfalls ein Gipfelkreuz. Jetzt lösen sich auch die letzten Wolken auf und ich entschließe mich wegen der traumhaften Bedingungen auch noch das Wieslerhorn zu besuchen. Ich steige durch schönen Pulverschnee zur Wiesleralm ab und am Ostkamm hinauf zum Gipfelkreuz am Wieslerhorn (1602m). Das Wieslerhorn war vor gut drei Jahren am 23.12.2007 meine allererste Schneeschuhtour. Herrliche Fernsicht zu den umliegenden und auch fernen Gifpeln und schöner Tiefblick zum Wolfgangsee. Mit dem Abstieg zum Parkplatz schließt sich nach gut fünf Stunden der Kreis dieser schönen Schneeschuhtour. Das Gebiet um die Thorhöhe und den Windkogel ist flach und übersichtlich und bietet das ideale Gelände für Schneeschuheinsteiger.
Gipfelkreuz auf der Thorhöhe

Jausenplatz beim Windkogel

Abstieg - Blick zum Rettenkogel, Bergwerkskogel und Rinnkogel (rechts)