Samstag, 25. Juni 2011

Gennerhorn - Runde

Rundtour Leitn Alm - Hoher First - Dürlstein - Gruberhorn - Gennerhorn - Leitn Alm
Von Hintersee/Lämmerbach fahren wir (Normann und ich) auf der Mautstraße hinauf zur Genneralm. Die Hütte der Leitn Alm ist Start- und Zielpunkt unserer Rundtour. Schwarze Wolken, Regen und Nebel sind bei dieser Tour unsere ständigen Begleiter. Zuerst über den Schafluckensteig zum Dürlstein und am Kamm weiter zum Hohen First. Zurück zum Dürlstein und immer am Kamm entlang zum Gipfel des Gruberhorn, der sich leider wärend der gesamten Tour nie aus den Wolken befreien kann. Hinunter in die Gennerscharte und hinauf zum Gipfelkreuz am Gennerhorn, den höchsten Punkt unserer Rundtour (1735m). Der Gipfel ist jetzt frei und wir können endlich den Ausblick zu den umliegenden Bergen genießen. Abstieg auf einem in der Karte nicht eingezeichneten, aber gut begehbaren Steig auf der Ostseite direkt hinunter zum Ausgangspunkt. Gemütlicher Tourabschluss bei der Leitn Alm mit Kaffe und Apfelstrudel.
Am Plattenkamm zum Hohen First

Fotogenes Detail am Gruberhorn

Am Weg vom Gruberhorn zum Gennerhorn

Ausblick von der Leitn Alm zum Gennerhorn
Alle Foto`s zur Tour

Samstag, 18. Juni 2011

Schneiderberg

Schlechtes Wetter war angesagt. Ein Halbtagestour auf den Schneiderberg sollte sich aber doch ausgehen. Ich nehme ertmals einen Schirm mit. Ich starte um 5.30 Uhr beim Almsee am markierten Weg 213, 214. Nach ca. 700 m zweige ich links auf den unmarkierten Weg zum Schneiderberg ab. Bald beginnt es richtig zu schütten. Ich überlege kurz einen Abbruch der Tour, entschließe mich aber dann doch zumindest bis zur Schneiderberghütte aufzusteigen. Als ich bei der Hütte ankomme, hört es auf zu regnen. Ich hänge meine Sachen zum trocknen auf und nach einer halbstündigen Frühstückspause geht es weiter. Der Aufstiegsweg ist nicht immer leicht zu finden, abgesehen von einem kurzen "Verhauer" finde ich aber den richtigen Weg. Der Gipfel ist bewaldet und unspektakulär, sehr schön sind aber die Ausblicke beim Auf- und Abstieg zu den umliegenden Gipfeln. Schären, Jakubinermütze, Rotgschirr, Neuner-, Zehner-, Elfer- und Zwölferkogel, Großer Woising, Feigentalhimmel und Roßkogel. Der Schneiderberg liegt auf halbem Weg zum "Fäustling", den ich mit Normann heuer noch besuchen möchte. Nach einer ausgiebigen Gipfelrast geht es am Anstiegsweg wieder zurück zum Ausgangspunkt beim Almsee.
Beim Aufstieg Schären und Jakubinermütze (links), Rotgschirr (rechts)
Schneiderberg Hütte

Schneiderberg Gipfelkreuz

Tiefblick zum Almsee

Beim Almsee
Alle Foto`s zur Tour

Samstag, 11. Juni 2011

Bodenwies

Wanderung auf den schönen Blumenberg im Nationalpark Kalkalpen.
Auch heute wird mein Tourenziel wieder vom Wetterbericht bestimmt. Im Westen ist bereits am Vormittag Regen angesagt, also auf nach Osten. Die Bodenwies soll ein herrlicher Blumenberg sein, das will ich mir heute ansehen. Von Kleinreifling fahre ich am GW Bodenwies hinauf zur Niglalm und Viehtaler Alm. Nach drei Kilometern auf der Forststraße beginnt der Kammanstieg. Zuerst durch den Wald, dann durch üppiges Grün am flachen Kamm aufwärts. Unzählige verschiedene Blumenarten sind am Weg zu bewundern. Am Gipfel ist es völlig windstill und angenehm warm. Ich genieße die lange Gipfelrast und mach viele Foto`s. Abstieg zuerst nach Süden immer entlang des Kammes. Dann dreht der Steig wieder nach Norden. Durch Wald und blumenübersäte Wiesen hinunter zur Schüttbauernalm. Zuletzt noch ca. 5 km flacher Forststraßenabstieg zurück zur Viehtaler Alm. Genusswanderung auf den vielleicht schönsten Blumenberg in dieser Region.
Viele verschiedene Blumenarten am Weg

Bodenwies Gipfelkreuz

Ausblick nach Norden zum Almkogel

Schwalbenschwanz

"Brauner Bär" - Raupe

Schüttbauernalm
Alle Foto`s zur Tour

Samstag, 4. Juni 2011

Scharfen - Braunedlkogel - Moosbergriedel

Rundwanderung mit kleinen Klettereinlagen
Nach zuletzt fünf Solotouren steht heute die schon einige Zeit geplante Tour mit Normann auf den Scharfen auf dem Programm. Von der Postalm über die Rettenegghütte hinauf in den Sattel zwischen Scharfen und Braunedlkogel. Von dort erreichen wir recht schnell und unschwierig das Gipfelkreuz (Vidra-Kreuz) am "Kleinen Scharfen". Der weitere Verlauf zum Scharfen ist mit einigen Kletterpassagen bis 2+ gespickt. Wir gelangen aber problemlos auf den selten besuchten Gipfel und wieder zurück. Zurück im Sattel steigen wir am markierten Steig hinauf zum Braunedlkogel, den wir im Jänner 2010 schon einmal mit Schneeschuhen besucht haben. Es folgt der schöne Kammabstieg zum Moosbergriedel. Von dort Abstieg nach Süden durch ausgeschnittene Latschengassen und über Forstwege und Almwiesen zurück zum Parkplatz.
Rettenegghütte im Morgenlicht

Unterwegs zum Scharfen

Gipfelbucheintrag am selten besuchten Scharfen

Tiefblick zur Postalm

Rückblick vom Moosbergriedel zum Braunedlkogel und Scharfen
Alle Foto`s zur Tour