Samstag, 26. Februar 2011

Losegg - Kamplbrunn

Landschaftlich herrliche Tour mit bitterem Nachgeschmack.
Normann und ich starten vom Parkplatz "Mauerreith" in Annaberg zu unserer Schneeschuhtour am Fuße der Bischofsmütze. Nach einer ersten Rast bei der Mahdalmhütte steigen von der Alm direkt zum Losegg-Kamm auf. Nach der Überschreitung des flachen Gipfelkammes und kurzem Abstieg geht es weiter mit dem stellenweise recht steilen Anstieg zum Kamplbrunn. Am Gipfel herrliche Ausblicke in die Schladminger Tauern, zum Hochkönig, Tennengebirge, und dank großartiger Fernsicht auch zu den höchsten Gipfeln der Hohen Tauern. Trotz starken Windes halten wir uns ca. 1 Stunde am Gipfel auf. Für den Abstieg wählen wir den Weg über die Loseggalm. Leider mußten wir bereits beim Abstieg erfahren, dass ein Schifahrer im Gipfelbereich tödlich verunglückt ist. Die Berge sind sehr schön, aber es lauern auch viele Gefahren. Daran wurden wir heute wieder einmal schmerzlich erinnert.


Rastplatz bei der Mahdalmhütte

Gosaukamm - Panorama

Ausblick nach Westen zum Hochkönig und Tennengebirge

Rückblick zur Bischofsmütze beim Abstieg
Alle Foto`s zur Tour

Donnerstag, 10. Februar 2011

Rußberg

Vor einem Jahr (13.02.2010) war ich mit Normann erstmals auf dem Rußberg. Damals hatten wir keine Fernsicht und mein Vorsatz bei besserer Sicht wiederzukommen, wurde heute in die Tat umgesetzt. Der letzte schöne Tag vor dem Wetterumschwung sollte genutzt werden. Tourstart bei der kleinen Kapelle auf der Paß Gschütt Höhe. Das erste Stück durch den Wald bei sehr wenig Schnee. Für Schitourengeher zuwenig, daher bin ich heute am Rußberg auch völlig allein unterwegs. Nach gut eineinhalb Stunden bin ich am Gipfel. Ein für diese Höhe (1666m) herrliches Bergpanorama erwartet mich (siehe Album). Nach einer ausgiebigen Fotopause gehe ich, leicht absteigend, weiter zu meinem Umkehrpunkt der Rußbergalm.  Bald komme ich zu einer Jagdhütte mit herrlicher Sonnenterrasse. Es ist warm und windstill. Die Kaffeepause dauert daher mehr als eine Stunde. Nach dem Aufbruch geht es recht flach hinunter zu meinem Anstiegsweg und auf diesem durch den Wald zurück zum Parkplatz. Der Rußberg ist auch für Schneeschuhwanderer ein leicht erreichbares und lohnendes Ziel mit großartigen Ausblicken.
Rußberg Gipfelkreuz

Tennengebirge

Gosaukamm - von links: Angerstein, Strichkogel, Steinriesenkogel, Großer und Kleiner Donnerkogel

Jagdhütte beim Abstieg

Blick zum Dachstein beim Abstieg
Bei der Heimreise Abstecher zum Gosausee
Alle Foto`s zur Tour

Samstag, 5. Februar 2011

Regenspitz - Osterhorn Gruppe

Herrliches Wetter, allerdings starker Wind auf den Bergen war angesagt. Beides sollte stimmen. Normann und ich starten unsere Schneeschuhtour in Hintersee beim Parkplatz neben dem "Satzstein". Zuerst steigen wir auf die im Sattel zwischen Regenspitz und Bergköpfl gelegene Bergalm auf. Toller Ausblick zum Schmittenstein, zum Hohen Göll, bis zum Hochkönig. Nach einer kurzen Rast folgt der Waldaufstieg zum Regenspitz. Am Gipfel erwartet uns der prognostizierte starke Wind, aber auch eine traumhafte Fernsicht. Am steilen, überwächteten und etwas ausgesetzten Nordgrat (vor allem dem Wind ausgesetzt) steigen wir Richtung Feichtensteinalm ab. Bald wird das Gelände wieder flacher und jetzt wieder bei Windstille, wandern wir gemütlich am Kamm entlang, bis zur Feichtensteinalm. Nach einer Rast bei einer der Almhütten steigen wir am Sommerweg durch den Wald wieder zum Parkplatz ab. Bei herllichem Wetter konnten wieder viele neue Eindrücke im Osterhorngebiet mit seinen zahlreichen Wanderzielen gewonnen werden. Ein gutes Essen im empfehlenserten Gasthof Hintersee, ist der gelungene Abschluss einer schönen Tour.


Erste Raststation auf der Bergalm

Starker Wind aber traumhafte Aussicht am Regenspitz

Abstieg am überwächteten Nordkamm

Blick zum Gennerhorn (links) und Gruberhorn, dazwischen der Dachstein