Dienstag, 30. September 2014

Bleckwand

Vor sechs Wochen war ich allein auf der Bleckwand, heute ist auch Anita mit von der Partie. Vom Parkplatz bei der Niglhütte gehen wir über die Bleckwandhütte hinauf zum Gipfelkreuz auf der Bleckwand (1516m). Vor dem Abstieg noch ein Abtecher hinauf am Ostkamm zum höchsten Punkt der Bleckwand (1541m). Abstieg über die Niedergadenalm zurück zum Parkplatz.

 Das "Ofenrohr" - Felsenfenster etwas abseits vom Gipfelkreuz

Ausblick vom Gipfel zum Wolfgangsee

Abstieg zur Niedergadenalm

Kurze Rast am Sattel bei der Wetzlerhütte

GPS-Track der Runde auf der Kompass-Karte

Einen Fotobericht über diese Wanderung findest Du hier

Mittwoch, 17. September 2014

Hochschwung - Sommereck

Geplant war eine lange Runde vom Hochschwung über den Schattnerzinken, Seitnerzinken und den Schrattnerkogel bis zur Großen Windlucke. Aufgrund der Wettersituation, eine Wolkenwalze hing über diesem Gipfelkamm, bin ich vom Hochschwung über das Sommereck abgetiegen.

Am Gipfel des Hochschwung

Quarzblöcke beim Aufstieg zum Sommereck

Abstieg vom Sommereck

Rückblick zum Sommereck (links)

GPS-Track auf der Kompass-Karte

nen Fotobericht über diese Wanderung findest Du hier

Montag, 15. September 2014

Ochsenberg Eibleck Wieslerhorn Anzenberghöhe

Vom Parkplatz direkt bei der Mautstelle der Spielbergalmstraße gehe ich zuerst vorbei an der Eibleckalm auf den Gipfel des Ochsenberg. Dann am unmarkierten Kammweg hinauf zum Eibleck. Abstieg am Südostkamm hinunter in den Sattel zum Moser-Denkmal. Vom dprt in steilem Waldanstieg hinauf zum Gipfel des Spielberg und weiter auf das Wieserhörndl. Bei sehr gutem Wanderwetter entscheide ich mich kurzfristig auch noch für den Besuch der Anzenberghöhe. Vorbei an der Latschnalm und Spielbergalm gehe ich wieder hinunter zum Moser-Denkmal und von dort ziemlich direkt hinunter zum Parkplatz.

Aufstieg zum Ochsenberg

Ochsenberg
Moser-Denkmal

Spielberg-Gipfel
Abstieg vom Wieserhörndl am Weg zur Anzenberghöhe
Rückblick von der Anzenberghöhe zum Wieserhörndl
GPS-Track der meiner Wanderrunde auf der Kompass-Karte

Einen Fotobericht über diese Wanderung findest Du hier



Montag, 8. September 2014

Gschirreck - Hubertuskogel

Das Gschirreck stand schon lange auf meiner Wunschliste. Vom Offensee gehe ich am Hochpfad hinauf zum Gschirrsattel. Auf einem unmakierten Pfad erreiche ich das Gschirreck. Seit kurzem gibt es dort auch ein Gipfelkreuz. Nach einem Abstecher zum etwas weiter östlich gelegenen Hubertuskogel (Gipfelkreuz) gehe ich wieder zurück zum Gschirreck. Etwas mühsamer Abstieg auf Steigspuren, die ich auch einige Male verliere, über den Luckeret Kogel hinunter zur Langwand und von dort wieder hinunter zum Offensee.

Offenseeblick beim Aufstieg zum Gschirreck

Am Hubertuskogel

Am Luckeret Kogel

Abstieg hinunter zur Langwand

GPS-Track auf der Kompass Karte

Einen Fotobericht über diese Wanderung findest Du hier


Samstag, 6. September 2014

Wachtberg - Gupf

Teilweise weglose Runde über zwei bewaldete Gipfel am Attersee mit Start und Ziel in der Alexenau.

Kurze Rast bei der Gupf-Alm

Am Dr. Gleißner-Weg zurück zum Parkplatz in der Alexenau

Einen Fotobericht und Tourenplan über diese Wanderung findest Du hier

Donnerstag, 4. September 2014

Nixloch - Hohe Dirn - Reitnerkogel

Recht lange Wanderrunde ausgehend von kleinen Parkplatz bei der Wendbachmündung in die Enns. Zuerst hinauf zum Nixloch. Von dort die weglose Überschreitung des Reitnerkogel. Vom Hintsteiner Sattel dann hinauf zur Hohen Dirn. Weiter Abstiegsweg auf der Forststraße und am verwachsenen und mühsamen Steig über die "Mösern". Zuletzt auf der Forststraße am Wendbach entlang zurück zum Parkplatz.

Nixloch

Wegloser Abstieg vom Reitnerkogel

Hintsteiner Sattel mit Reitnerkogel

Rastplatz auf der Hohen Dirn

Sie leistet mir Gesellschaft bei der Gipfelrast.

Wendbach

GPS-Track der Runde auf der Kompass-Karte.

Einen Fotobericht und Tourenplan über diese Wanderung findest Du hier

Mittwoch, 3. September 2014

Ameisstein

Es ist immer wieder ein Erlebnis nach dem kurzen Aufstieg zum Ameisstein den tollen Ausblick über den Almsee genießen zu können. WegloserAbstieg über den steilen Waldhang und am Wanderweg "Zur schönen Aussicht" gehe ich zurück zum Parkplatz beim GH "Deutsches Haus".

Aussichtsreicher Rastplatz am Ameisstein.


Kleiner Wasserfall am Rückweg.

Wieder unten beim Almsee

Einen Fotobericht und Tourenplan über diese Wanderung findest Du hier