Montag, 8. April 2013

Karleck - Kleiner Bosruck

Winterwanderung zur Osterzeit
Meine bisher vierte Karleck Wanderung. Dreimal mit Schneeschuhen und einmal im Spätherbst ohne Schnee. Die Kammwanderung am Karleck war jedesmal ein lanschaftliches Erlebnis, auch heute sollte es nicht anders sein. Aufstieg bei Minusgraden und auf pickelharter Schneedecke durch tiefwinterliche Landschaft.  Vom Parkplatz unterhalb der Bosruckhütte, vorbei an der Ochsenwaldkapelle, Arlingalm und Schredlhütte zum Schredlsattel und hinauf zum Gipfelkreuz (1582m).
Tourstart, "Durchblick" zum Bosruck

Schredlhütte

Aufstieg zum Karleck durch schöne Winterlandschaft

Gipfelkreuz am Kalreck (1582m)
Am Gipfel angelangt, ist die 700 m lange Kamm zum Ostgipfel ein ideales Glände für Schneeschuwanderer. Der anfangs leichte Wind hat sich inzwischen gelegt und ich gnieße eine lange Rast am Ostgipfel. 

An großen Schnewächten vorbei zum Ostgipfel

Rückblick vom Ostgipfel über den Kalreck-Kamm zum Bosruck.

Großer Phyrgas, Scheiblingstein

Auch die Schneeschuhe haben Pause
Nach der Rast wieder zurück zum Hauptgipfel, und Abstieg in den Schredlsattel. Von dort steiler Aufstieg zum Kleinen Bosruck, weiter nach Westen und Abstieg in den Arlingsattel. Im weiteren Abstieg vorbei an den Arlingalmen und am Anstiegsweg wieder hinunter zum Parkplatz.

Blick ins Ennstal und zu den Rottenmanner und Wölzer Tauern

Arlingsattel mit Bosruck

Arlingalm

Abstieg vorbei an der Oschenswaldkapelle

Route auf der Kompass Karte

Weitere Foto`s zur Tour findest du hier




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen