Donnerstag, 11. Oktober 2012

Schneiderberg - Hausberg

Teilweise weglose Wanderung durch beeindruckende Herbstlandschaft
Ich starte meine Runde beim großen Parkplatz am Almsee. Aufstieg zur Schneiderberghütte und weiter zum Schneiderberg großteils im Nebel. Kurz vor dem Gipfel reißt die Nebeldecke immer wieder auf und gibt den Blick zu den umliegenden Gipfeln frei.
Eintauchen in den Nebel beim Aufstieg zur Schniederberghütte

Oberhalb der Schneiderberghütte wieder heraus aus dem Nebel.

Neues Gipfelkreuz (seit 2012) am Schneiderberg
Schöne Ausblicke am Gipfel.


Im Norden: Kasbergstock mit Spitzplaneck, Kasberg und Roßchopf

Im Westen: Goßer Woising, Feigentalhimmel und Roßkogel

Im Süden: Rotgschirr und Röllsattel

Nicht zuletzt wegen der schönen Fotomotive eine lange Gipfelrast. Dann gehe ich auf schwachen Steigspuren hinunter Richtung Hausberg. Im Sattel verlieren sich die Steigspuren. Ab jetzt weglos hinauf zum höchsten Punkt am Hausberg und Abstieg durch den schönen Herbstwald oberhalb vom Almsee. Ich treffe auf eine Forststraße der ich einige Zeit folge. Die letzten 200 Hm steige ich dann wieder weglos durch steilen Wald zum Ostuferweg am Almsee ab.
Rückblick beim Abstieg vom Schneiderberg

Beim Abstieg vom Hausberg wird der "Fäustling" sichtbar

Herbstwald

Blick zum "Fäustling"

Durchblick zum Almsee

Tiefblick zum Almsee

Ameisstein Spiegelbild am Almsee Ostuferweg
 Am Uferweg zurück zum Parkplatz beim GH Seehaus am Südende des Almsee.
Almsee

Ausblick vom Parkplatz

Rückblick zum Abstiegsweg über den Hausberg

Tourenplan
Weitere Foto`s zur Tour findest du hier

Kommentare:

  1. Das sind wunderschöne Bilder, das möchte ich auch einmal machen.
    Danke für Deine schönen Dokumentationen, da sind viele Geheimtips dabei.
    Liebe Grüße und schöne Feiertage, Erich

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Erich! Danke für deinen Kommentar. Auch ich schaue gerne deine Fotos an. Wünsche dir ebenfalls schöne Feiertage und Alles Gute für`s neue Jahr. LG Helmut

    AntwortenLöschen